Avis - Vincet Semper

.&&. dark times are coming .&&.
 
StartseiteTeamsiteMitgliederAnmeldenLoginNutzergruppenSuchenFAQ
Welcome
huhu
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
The Team
Bei Fragen und Problemen steht euch das Team immer zu Verfügung.

Teamseite
The News
Das Forum befindet sich im Aufbaumodus.
Date & Weather
Zeitraum
Wir spielen im Juli 2012
Wetter
Los Angeles brütet bei 35°. Abkühlung findet man zu diesen Tagen nur in einem der zahlreichen Freibädern oder aber am Strand.
Nächster Zeitsprung
Noch nicht festgelegt!
The Gossip
Hier wird bald "Miss Fairytale" ihr Umwesen treiben!
The Plot
Ein Plot wird bald online gestellt!
Of the Month
User


Couple


Friends


Enemies
The Credits
Das Design wurde an Firefox optimiert, bei anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen!
Grafiken 2012 © name
Codes 2012 © name

Austausch | 
 

 Rosewell

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller
Administrator
avatar


BeitragThema: Rosewell   Mo Feb 16, 2015 4:47 pm


cliona megan rosewell

"Ach kommt schon, dass wird spaßig! Uns erwischt schon niemand und hey, wir sind Ravenclaws! Wir machen sowie so nie was Falsches oder was gegen die Regeln verstößt. Also kommt schon, egal was, WIR waren es sowie so nicht..."

auf einen blick



NAME:
Cliona Megan Rosewell
Soll man dazu noch groß was sagen? Ich frag mich immer wieder, was sich meine Eltern bei dem Namen dachten. Hatte die gerade ne Ideenlose Phase?
Cliona bedeutet sowas wie, geliebt, eine Schutzfee (maccarthy familie), die schöne Göttin des Südens (wicca-saga), die Göttin der anderen Welt (irische mythologie).
Megan steht für stark, anmutig, im Griechischen bedeutet der Name "Perle". Meine Tante mütterlichseits heißt so. Ich mag sie nicht, sie mich aber auch nicht. Megan ist eine eingebildete Schnepfe, die viel zu viel auf ihr reinblütiges Blut gibt.

Welcher Vollidiot auf Rose kam? Keine Ahnung, ehrlich. Wenn man mal überlegt, dass Nachnamen abkürzen bzw zu Spitznamen formulieren echt idiotisch ist, weiß ich nicht, wieso mich immer noch jeder hier so nennt.

ZUGEHÖRIGKEIT & KLASSE:
Dieser Hut hat mich damals bei der Zermonie fast wahnsinnig gemacht. Er konnte sich einfach nicht entscheiden, ob er mich jetzt nach Ravenclaw oder Gryffindor schicken soll. Schlussendlich bin ich in Ravenclaw gelandet und ja, ich fühle mich sehr sehr wohl hier. Ich denke Ravenclaw war das Beste, was mir passieren konnte.
Dieses Jahr besuche ich den sechsten Jahrgang, was bedeutet, nur noch zwei Jahre und dann heißt es Hogwarts, ade!

HERKUNFT:
Dallas, Texas & London, England
Derzeit lebe ich in London, komme ursprünglich aus Dallas, Texas.
London ist eine Stadt, die ich wirklich liebe. Naja, leben tuen wir nicht direkt in hier, sondern auf einer Farm in der Nähe der Stadt, aber wen interessierts? London klingt einfach ... aufregender.

GEBURTSTAG:
1.April 2007 & 16 Jahre
Kein Witz, ich bin wirklich am ersten April geboren. Ehm ja, zum Monat muss ich ja nun nicht wirklich was zu sagen oder? Ich mag ihn nicht. Er ist so unbeständig. Mal regnets, dann scheint wieder die Sonne... sowas muss ja auf das Gemüt schlagen.

BLUTSTATUS:
Halbblut
Ich mach mir nichts aus dem Blutstatus. Was soll das einem auch bringen? Entweder man wird abgemurkst ... oder man wird abgemurkst. Leben lassen tut ein sowie so keiner. Die Muggelstämmigen bringen die Reinblüter um und die Reinblüter bringen die Muggelstämmigen um. Am besten, man ist Halbblut. Da hat man wenigstens seine Ruhe vor denen. Ach ja, ich bin ja auch Halbblut. Merlin, ich quatsche schon wieder zu viel.

Gesellschaftlicher Stand... nun ja. Die Familie meiner Mutter hatte weitreichende Zweige in der Zauberwelt, aber mittlerweile. Nein, einen besonders tollen Stand hat unsere Familie wohl nicht.

persönliches



VATER:
Edward Rosewell
So bescheuert ich den Namen Edward auch finde, zu meinem Dad passt er. Mit meinem Dad und mir ist das so eine Sache. Wir zoffen uns sehr häufig und dann auch wirklich laut und weil ich ihm als Kind einmal mit meinen magischen Fähigkeiten da verletzt habe, wo es einem Mann wirklich wehtut, ist er skeptisch. Er versteht es nicht, wieso Zauberei von der Mutter an die Kinder weitergegeben wird und es passt ihm nicht so wirklich, aber was soll ich machen? Ich kann es ja nicht einfach abschalten.
Er ist mit seinen siebenundvierzig Jahren im Vergleich zu meiner Mam echt alt, aber davon mag er nichts hören. Sein Lieblingsspruch ist immer: Man(n) ist nur so alt, wie man sich fühlt. Und wo er Recht hat, hat er Recht. Er leitet eine Supermarktfiliale in einem Vorort von London und da ich Halbblut bin, kann nur er der Muggel in meiner Familie sein.

MUTTER:
Marabelle Rosewell, geborene Flint
Mit ihren neununddreisig Jahren hat meine Mam schon viel erlebt. Vor knapp neunzehn Jahren ist sie aus London von den Zwängen ihrer Familie nach Dallas geflohen, sie wollte ein normales, unabhänges Leben. Ich weiß von ihrer Seite her nur, dass ihre Familie wohl ganz schön auf diesen Reinblüterquatsch bestanden hat, denn sie als Reinblüter halten sich natürlich für was Besseres. Ich bin froh, dass meine Mam nicht so ist. Damals ging sie nach Hogwarts ins Haus Slytherin, das Haus der Schlangen. Ich höre mir gerne ihre Erzählungen von dort an und muss gestehen, ich weiß dadurch teilweise Sachen, die man sonst so nicht erfährt, aber psst. Nun arbeitet sie als Sekretärin bei einem Anwalt. Bei einem Muggelanwalt wohl gemerkt und ich bewundere sie dafür. Sie ist nie mit Muggelkram in Berührung gekommen früher und nun? Nun lebt sie wie einer.
Meine Mam liebe ich wirklich sehr und ich bin dankbar für jede Minute mit ihr. Ob wir diese jetzt zusammen auf einem Pferderücken verbringen oder einen Filmabend veranstalten, es macht immer eine Menge Spaß mit ihr. Man kann prima mit ihr herumalbern, aber auch über ernste Themen mit ihr reden. Ja doch, man kann sagen, wir beide sind wie beste Freundinnen.

WEITERE VERWANDTE:
Oh, da gibt es ihrer viele, nur habe ich zu den meisten keinen Kontakt. Die Familie meines Dads lebt noch in Amerika und die Familie meiner Mutter, nun ja. Kontakt ist da nun wirklich nicht vorhanden. Ich kenn Tante Megan, aber mehr auch nicht.

schulisches


SCHULE: Hogwarts

HAUS: Ravenclaw

KLASSE: sechster

charakter



ein Professor über Cliona
Cliona Rosewell, ein ganz aufgewecktes Mädchen, die es faustdick hinter den Ohren hat. Aber in der Schule ist die einsame Spitze. Sehr lernwillig und immer gut am mitarbeiten, auch wenn sie ihre Aufmerksamkeit manchmal etwas mehr auf den Unterricht lenken sollte, als in die Beschäftigung neue Streiche auszuhecken. Gerade dabei ist es mit ihr kaum auszuhalten.
Auch so ist Miss Rosewell eine der Schülerinnen, die gerne einmal aufmüpfig ist und ihre Meinung nicht zurück hält. Wir erlebten sie auch schon mal dabei, wie sie sich mit anderen Schülern auf dem Flur duellierte, aber doch denke ich, dass sie in Ravenclaw wirklich sehr gut aufgehoben ist. Dadurch hält sich das ganze Theater immer noch in Grenzen. Man stelle sich nur vor, sie wäre in Gryffindor gelandet....

Eine Freundin über Cliona
Ja die Cliona, die ist eine Persönlichkeit für sich. Immer einen lockeren Spruch auf Lager, immer gute Laune (außer man spricht sie Rose an) und auch sonst ein echter Sonnenschein. Als Freundin ist sie einsame Spitze, sie versteht es jemanden aufzumuntern. Aber manchmal könnte man sie selbst als Freundin erwürgern. Madam versteht es öfter nicht, wenn es mal langt. Immer schlägt sie über die Stränge und steht dabei unbewusst im Mittelpunkt des Geschehens.

Eine Feindin aus Kindheitstagen von Cliona
Cliona? Wer ist C... Ahh, du meinst Rosewell. Schreckliches Mädchen. Ich kann sie gar nicht ab. Immer muss sie sich in den Mittelpunt stellen mit ihrer vorlauten Art, mit ihrem Getue und ihren dummen Sprüchen. Und die Jungs? Die fliegen um sie rum wie die Drohnen um die Bienenkönigin. Und dann kommen nur so Sprüche a la beste Freunde, gute Freunde und so nen Quatsch. Das glaubste doch wohl selbst nicht.

Ein Kumpel über Cliona
Ja ich gebe es zu, ich war mal tierisch in sie verknallt. Aber ich glaube, Clliona hat ihr Herz schon vor Jahren verschenkt und ich glaube, diesem Idioten ist es nicht einmal klar. Cliona ist ein tolles Mädchen, die ihre Macken hat. Vorlaut, frech, aufmüpfig und immer einen lockeren Spruch auf den Lippen. Und manchmal viel zu ehrlich. Weil durch ihre Ehrlichkeit ist sie manchmal sehr verletzend. Und das tut weh.

STÄRKEN:
arbeitswütig » behutsam » clever » diskussionsfreudig  » ehrgeizig » fleißig » gerechtigkeitsliebend » humorvoll » intelektuell » klug » liebevoll » motivierend » natürlich » optimistisch » perfektionistisch » quirlig » rational » strebsam » tüchtig » unkompliziert » vielseitig » witzig » überzeugend » zielstrebig

SCHWÄCHEN:
altklug » besitzergreifend » chaotisch » dickköpfig  » eigensinnig » flatterhaft » gutgläubig » herablassend   intrigant » jovial [in dem Fall bitte mit 'gönnerhaft' gleichsetzen!] » kratzbürstig » launisch » manipulativ » nachtragend » orientierungslos » penibel » quengelig » rebellisch » schusselig » träumerisch » ungeschickt » verständnislos » widersprüchlich » überheblich » zerstreut

VORLIEBEN:
Abendstunden » Bücher » Camembert » Dämmerung  » Eiscreme » Fotographie » Gitarre » heißer Tee » Joggen » Kirschen » Lob » Morgenluft » Nutella » Ozeane » Pferde » Regenbögen » Sommer » Träumen » Unabhängigkeit » Vulkane » Wissenschaft » Yoga » Zoo's

ABNEIGUNGEN:
Arroganz » Belehrungen » Clowns » Drohungen  » Enttäuschungen » Fleisch » Gewalt » Hysterie » Insekten » Klatsch & Tratsch » Langweiler » Mützen » Neid » Orangen » Pelz » Respektlosigkeit » Stress » Tränen » Unüberlegtes Handeln » Verlieren » Wunden » Zigaretten » Überraschungen

lebensweg




# 1.APRIL 2007 » die kleine Cliona Megan Rosewell erblickt an einem verregneten Tag das Licht der Welt
# 5.SEPTEMBER 2007 » Cliona wird evangelisch getauft
# 24.DEZEMBER 2007 » die kleine Brünette erlebt das erste Weihnachten ihres Lebens, reißt den Weihnachtskranz vom Tisch und steckt den Teppich somit in Brand
# 31.DEZEMBER 2007 » Baby Cliona ist das erste Mal in Finnland, wo die Familie Silvester verbringt
# 6.FEBRUAR 2008 » ihre Mutter erfährt von einer erneuerten Schwangerschaft
# 1.APRIL 2008 » der erste Geburtstag des Mädchens wird gefeiert
# 7.MAI 1961 » sie sitzt das erste Mal auf einem Pferd, Lewis - der Kaltblüter ihres Vaters
# 8.JUNI-13.JUNI 2008 » Umzug der Familie Rosewell auf eine Farm vor London
# 27.AUGUST 2008 » ihre Mutter wird mit Schmerzen ins Krankenhaus gebracht
# 29.AUGUST 2008 » Marabella Rosewell verliert das Ungeborene und erfährt, dass sie nie wieder Kinder bekommen wird
# 30.SEPTEMBER 2008 » Cliona macht ihre ersten Gehversuche
# 7.NOVEMBER 2008 » die kleine Brünette badet in einer Pfütze vom Novemberregen und hat eine Menge Spaß dabei
# 24.DEZEMBER 2008 » das zweite Weihnachten der kleinen Familie geht dieses Jahr unbeschadet über die Bühne
# 30.DEZEMBER 2008 » die Familie bekommt unangekündigten Besuch von Marabellas Mutter, die mit ihrer Tochter sprechen möchte und Silvester mit ihnen verbringen will
# 31.DEZEMBER 2008 » Marabellas Mutter reist am frühen Morgen wutentbrannt wieder ab und die Familie feiert Silvester mit ihren Freunden
# 29.MÄRZ 2009 » Cliona spricht ihr erstes Wort, welches Horse ist
# 1.APRIL 2009 » der zweite Geburtstag des kleinen Sonnenscheins steht an
# 13.MAI 2009 » Cliona kommt in die Krabbelgruppe einer Kinderkrippe
# 20.JUNI 2009 » in Rebecca Mason findet sie eine Freundin, mit der sie bis heute befreundet ist, leider ist diese Freundschaft auf einer Lüge aufgebaut und ist hauptsächlich auf die Ferien bezogen
# 1.SEPTEMBER 2009 » die kleine Rosewell wird zwei Monate bei ihrer Oma in Dallas verbringen, damit sich ihre Mutter, die seit der Fehlgeburt unter Depressionen leidet, erholen kann
# 1.DEZEMBER 2009 » zusammen mit ihrer Oma kommt Cliona nach London zurück und die kleine Familie ist mehr als froh, endlich wieder vereint zu sein
# 13.DEZEMBER 2009 » Marabella erzählt ihrem Mann, dass sie eine Hexe ist, da sie sehr stark annimmt, dass auch Cliona diese magischen Fähigkeiten bekommen wird
# 22.DEZEMBER 2009 » Edward Rosewell hat seinen Stolz überwunden und spricht nach Tagen wieder mit seiner Frau, er war so wütend über die Tatsache eine Hexe geheiratet zu haben, dass ihm schlichtweg die Worte fehlten und er Abstand brauchte
# 24.DEZEMBER 2009 » zusammen mit ihrer Oma verbringen sie Weihnachten als Familie unterm Weihnachtsbaum und Cliona bekommt ihr erstes Buch geschenkt -welches sie heute immernoch hat-
# 01.JANUAR 2010 » der erste Tag des neuen Jahres beginnt mit einem Besuch der Familie von Marabella, die dabei als Schande der Familie beschimpft wird und schlussendlich in einem großen Streit eskaliert
# 13.JANUAR 2010 » Clionas Oma fliegt wieder zurück nach Dallas
# 26.JANUAR 2010 » die Familie fährt für drei Wochen nach Espoo, Finnland, in den Urlaub und verbringen die Tage dort bei einer befreudeten Familie
# 01.APRIL 2010 BIS 01.APRIL 2011 » Was passiert so Aufregendes im Leben eines nun drei Jährigen Mädchen? Nicht viel. So ist es auch bei Cliona. Bis auf das sie jetzt in den Kindergarten kommt und die Krabbelgruppe hinter sich lässt.
# 02.APRIL 2011 BIS 01.APRIL 2012 » Mit vier Jahren kriegt man schon viel mehr im Leben mit als noch mit drei. Doch auch in diesem Lebensjahr passiert nicht sonderlich viel. Ihre Mutter ließt ihr viel vor und auch Cliona blättert schon sehr gerne in Büchern rum, Bilderbüchern wohlgemerkt.
# 02.APRIL 2012 BIS 01.APRIL 2013 » Gerade als Cliona fünf Jahre alt wurde, merkte man, was eine Quasselstrippe sie überhaupt war. Den Mund konnte sie eigentlich nie halten und deshalb geht ihr Mundwerk auch heute noch eigentlich ununterbrochen.
# 02.APRIL 2013 BIS 01.APRIL 2014 » In diesem Jahr kam sie endlich in die Grundschule. Hatte sie mit ihrer besten Freundin diesen Tag doch schon ewig entgegen gefiebert. Sie hatte einen tollen Ranzen mit Pferden drauf und auch ihr Sportbeutel und ihr Federmäppchen waren mit Pferden verziert. Ja doch, die kleine war zu einer echten Pferdenärrin geworden
# 02.APRIL 2014 BIS 01.APRIL 2015 » schon in ihrem ersten Schuljahr bermerkte man, dass die junge Hexe etwas mehr begabt war, als andere. Wärend die anderen noch beim Alphabet waren, lass Cliona schon kurze Sätze und Schreiben klappte auch ziemlich gut. Nur das Rechnen, dass wollte nicht so ganz klappen. Zahlen waren einfach nicht wirklich das Ding der jungen Hexe, sind sie heute immer noch nicht
# 02.APRIL 2015 BIS 01.APRIL 2016 » zum achten Geburtstag nahm sich Marabella Rosewell das Mädchen zur Seite und erzählte ihr alles über die Zauberwelt, Hexen, Zauberer und Hogwarts. Sie konnte es kaum glauben, hatte sie sich doch sowie so nie für Märchen interessiert. Ihre Mutter hatte ihr Wissensbücher vorgelesen und sich selber wollte auch lieber sowas hören und jetzt? Jetzt wurde ihr gesagt, dass das, was sie nicht wirklich interessierte, wahr war
# 02.APRIL 2016 BIS 01.APRIL 2017 » ihre Mutter hatte ihr zwar im letzten Jahr sehr viel über alles erzählt, aber Cliona glaubte es im tiefsten Herzen immer noch nicht. Bis ihr dann mehrere merkwürdige Sachen passierte, die sie irgendwann nicht mehr als Zufall abstempeln konnte.
# 02.APRIL 2017 BIS 01.APRIL 2018 » ihre Mutter war ziemlich stolz drauf, dass die Brünette magische Gene zeigte, während es ihrem Vater böse aufstoßen ließ. Er hatte ja eigentlich Zeit gehabt, sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass seine kleine Prinzessin Magie in sich haben könnte, doch er hatte er verdrängt... Cliona dagegen war mega aufgeregt und so kam es, dass sich ihre Mutter sie irgendwann einmal schnappte und mit ihr die Winkelgasse besuchte. Oh war sie begeistert, eigentlich wollte sie nie wieder von dort weg.
# 02.APRIL 2018 BIS 01.APRIL 2019 » Mit ihrem elften Geburtstag
# 02.APRIL 2019 BIS 01.APRIL 2020 »
# 02.APRIL 2020 BIS 01.APRIL 2021 »
# 02.APRIL 2021 BIS 01.APRIL 2022 »
# 02.APRIL 2022 BIS 01.APRIL 2023 »
# 02.APRIL 2023 BIS JETZT »

wusstest du schon, dass ...




[#] Clionas Zauberstab: Silbertanne | Phönixfeder | 6 Zoll
[#] ihre Arbeitsgemeinschaft: Was das angeht, habe ich wirklich einen straffen Zeitplan. Duellier-Club, Bücher-AG, Slug-Club und die Nachhilfe-AG. Mir liegt es wirklich sehr am Herzen, anderen zu helfen, was ihre schulischen Noten angeht, weshalb ich auch furchtbar gerne Nachhilfe gebe. Und okay, ein kleines bisschen genieße ich es, über den anderen zu stehen, aber nur ein klitzekleines bisschen!
[#] ihre Meinung zu Quidditch: never ever

Sehe ich bitte so aus, als würde ich mir beim Quidditch die Hände schmutzig machen? Never ever. Nada. Nichts da. Fliegen alleine ist ja schon schlimm und dann auch noch nen Ball (nennt man das so?) durch irgendwelche Ringe schmeißen oder irgendso ein goldens Bällchen fangen. Idiotisch.
[#] ihr Haustier: Knuddelmuff Hatschi

Ich besitze einen kleinen Knuddelmuff, welcher den Namen Hatschi trägt. Wieso Hatschi? Ich weiß es nicht, es war das erste was mir in den Sinn kam. Hatschi tröstet mich immer, wenn es mir schlecht geht. Aber pscht, ich erzähle ihm auch alles, was mir auf der Seele brennt..

[#] seit Ewigkeiten schon ist sie in ihren besten Freund verknallt, traut sich aber nichts zu sagen, auch wenn sie sonst immer ne große Klappe hat
[#] würde manchmal schon gerne den Rest ihrer Familie kennnen lernen
[#] ist ziemlich intelligent, muss aber bei Mathematik passen, sie hasst Zahlen

sonstiges



AVATAR:
Demi Lovato

ZWEITCHARAKTER:
Gwenny Jones

SPIELERNAME:
Annabell

REGELN GELESEN:
Klaro

GESUCH/ANGEWORBEN:
Nein
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://avis.forumieren.com
 
Rosewell
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Avis - Vincet Semper ::  :: }&&. Reported Plays-
Gehe zu: