Avis - Vincet Semper

.&&. dark times are coming .&&.
 
StartseiteTeamsiteMitgliederAnmeldenLoginNutzergruppenSuchenFAQ
Welcome
huhu
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
The Team
Bei Fragen und Problemen steht euch das Team immer zu Verfügung.

Teamseite
The News
Das Forum befindet sich im Aufbaumodus.
Date & Weather
Zeitraum
Wir spielen im Juli 2012
Wetter
Los Angeles brütet bei 35°. Abkühlung findet man zu diesen Tagen nur in einem der zahlreichen Freibädern oder aber am Strand.
Nächster Zeitsprung
Noch nicht festgelegt!
The Gossip
Hier wird bald "Miss Fairytale" ihr Umwesen treiben!
The Plot
Ein Plot wird bald online gestellt!
Of the Month
User


Couple


Friends


Enemies
The Credits
Das Design wurde an Firefox optimiert, bei anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen!
Grafiken 2012 © name
Codes 2012 © name

Teilen | 
 

 Jessica Stroup Posts Karma

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller
Administrator
avatar


BeitragThema: Jessica Stroup Posts Karma   Di Jun 30, 2015 12:33 am


i can try to pretend, i can try to forget
JESSICA STROUP x TYLER HOECHLIN | 17. MAI 2015 | GEGEN 11:00 | JESSICA'S HOME

SIE HATTE ES WIEDER EINMAL ÜBERTRIEBEN. DAS MERKTE SIE GLEICH, ALS SIE BLINZELND DIE AUGEN AUFSCHLUG UND MERKTE, WIE DIESE VERKLEBT WAREN. ABGESCHMINKT HATTE SIE SICH ALSO AUCH NICHT. LANGSAM SETZTE JESSICA SICH AUF, NUR UM AUS DEM FENSTER ZU SCHAUEN, WO DIE SONNE MIT ALLER KRAFT REINSCHIEN. WAS HATTE SIE GEWECKT? UND VOR ALLEM, WAS WAR GESTERN PASSIERT?
SIE WUSSTE NUR NOCH, DASS SIE MIT CAMI, CAMILLA LUDDINGTON UNTERWEGS GEWESEN WAR. ERST WAREN SIE IN EINEM CLUB, WO SIE BEIDE WAS DAS ZEUG HIELT GEFLIRTET HATTEN UND DANN? FILMRISS. "OH GOTT" STÖHNTE DIE BRÜNETTE UND LIESS SIE WIEDER NACH HINTEN FALLEN. SIE WÜRDE SICH HEUTE KEINEN ZENTIMETER RÜHREN. AUSSER VIELLEICHT INS BAD. DA SOLLTE SIE AUCH ALS ERSTES HIN, DENN ERSTENS MÜFFELTE SIE ETWAS UND ZWEITES BEWAHRTE SIE DORT DIE SACHE AUF, DIE IHR HEUTE DAS LEBEN RETTEN WÜRDE. ASPIRIN. GOTT, DIESES WUNDERMITTEL WAR IN LETZTER ZEIT WIRKLICH ZU IHREM BESTEN FREUND GEWORDEN, DENN PARTYS WAREN DERZEIT EINE DER LIEBLINGSBESCHÄFTIGUNGEN DER SCHAUSPIELERIN. SIE KONNTE GAR NICHT SO GENAU SAGEN, WANN ES ANGEFANGEN HATTE, DOCH SIE WAR SCHON VORHER IMMER GERN FEIERN GEGANGEN.

GÄHNEND STRECKTE SIE SICH UND FÜHLTE NEBEN SICH EINEN ZETTEL, WIE AUS EINEM NOTIZBUCH RAUSGERISSEN. WAR EINE NETTE NACHT, WENN DU WILLST, KÖNNEN WIR SIE JA GERNE WIEDERHOLEN. -JACK JESSICA RISS DIE AUGEN AUF. WER ZUM TEUFEL WAR JACK? ERST DA BEMERKTE SIE, DASS SIE UNTER IHRER BETTDECKE NICHTS TRUG. WAS ZUM TEUFEL WAR GESTERN PASSIERT? SIE MUSSTE CAMILLA ANRUFEN, UNBEDINGT. SIE WOLLTE, NEIN MUSSTE WISSEN, WAS GESTERN ABEND ALLES PASSIERT WAR. LEICHT DESORIENTIERT STAND SIE AUF UND TAPPSTE AUF NACKTEN FÜSSEN ZU IHRER KOMMODE UM SICH FRISCHE UNTERWÄSCHE RAUS ZU NEHMEN UND ZOG SIE SICH ÜBER. DUSCHEN WÜRDE SIE SPÄTER. MÜDE UND MIT KLEINEN AUGEN KRAMTE SIE EINE GRAUE JOGGINGHOSE UND EIN WEISSES TOP AUS IHREM KLEIDERSCHRANK UND ZOG DIES SICH ÜBER. DA ERTÖNTE DIE KLINGEL. ZUM ZEITEN MAL WAHRSCHEINLICH, DENN IRGENDETWAS HATTE SIE JA AUS DEM SCHLAF GERISSEN UND IHRE KLINGEL WÜRDE ES SOGAR SCHAFFEN, TOTE WIEDER ZU ERWECKEN. GENERVT SCHLÜRFTE SIE ZU TÜR, NAHM SICH IM GEHEN NOCH EIN HAARGUMMI VOM NACHTTISCH UM IHRE HAARE ZU EINEM UNORDENTLICHEN DUTT AUF DEM KOPF ZUSAMMEN ZU MACHEN UND RIEB SICH MIT DER HAND ÜBER DIE AUGEN. WAHRSCHEINLICH WÜRDE DIES DIE VERWISCHTE SCHMINKE NOCH SCHRECKLICHER MACHEN, ABER DIES WAR IHR EGAL. WER AUCH IMMER AN DER TÜR STAND, WAR DES TODES.

mit schwung riss sie die tür auf und hatte prompt das bedürfnis sie gleich wieder zu zu schlagen. was wollte er hier? er hatte ihr damals genug weh getan. wer er war? tyler hoechlin. er war ihr - konnte man es schon so nennen? - ex-freund. obwohl sie sich wohl nur als affäre betraten durfte, als lückenbüsserin. er und brittany snow hatten sich gerade erst getrennt, da fingen sie schon eine "beziehung" an. jessica hatte sich damals hals über kopf in den smarten schauspieler verliebt, fing dann auch, entgegen besseren wissens, eine beziehung mit ihm ein, nur um sich dann schweren herzens von ihm zu trennen, da er einfach noch nicht über brittany hinweg war.

"was tust du hier?" ihre worte erschreckten sie selber. sie waren so ... kalt. jessica lehnte sich an den türrahmen der eingangstür und schaute tyler ausdruckslos an. in ihrem kopf hämmerte nur, wie schrecklich sie gerade einfach nur aussah und oh mein gott SIE SAH SCHRECKLICH AUS.

@ GOT 99 PROBLEMS


i can try to pretend, i can try to forget
JESSICA STROUP X TYLER HOECHLIN | 17. MAI 2015 | GEGEN 11:00 | JESSICA'S HOME

irgendwie konnte sie sagen, dass der tag ab jetzt schon gelaufen war, dabei war sie gerade erst aufgestanden. aber tyler zu sehen, zog sie runter. und dann auch noch ohne aspirin... oh gott, die kopfschmerzen würden sie in den nächsten fünf minuten umbringen, wenn sie nichts nehmen würde. "ähm, magst du kurz reinkommen?" nicht wissend, wieso sie ihm das überhaupt anbot, zeigte sie hinter sich ins haus. doch sie brauchte jetzt erstmal eine aspirin und gott ja, sie musste sich irgendwie ein bisschen zurecht machen, denn auch wenn sie noch immer sauer auf tyler war und er ihr ex-freund ist, dann wollte sie ihm doch nicht wie der letzte penner unter die augen treten... sie würde ihn einfach ins wohnzimmer verfrachten und dann ... obwohl, nein lieber nicht! immerhin stand da noch immer ein bild von ihnen beiden zusammen und nein, dass brauchte er wirklich nicht zu sehen. am besten dann doch die küche. "geh einfach in die küche, du weisst ja, wo es lang geht..." zum ende wurde sie leiser, denn ihr kam ihre gemeinsame zeit hoch, sie musste dran denken, was sie gemeinsam für spass hatten und auch sonst, eigentlich hatten sie gut zusammen harmoniert, doch dass tyler brittany einfach nicht vergessen konnte, hatte alles, was zwischen ihnen war, zunichte gemacht, denn jessica wollte den mann, den sie liebte, einfach nicht teilen. welche frau wollte das schon? so in gedanken versunken liess sie tyler vor der tür stehen und ging ins badezimmer. tyler fand sich schon zurecht, denn auch wenn sie nicht allzu lang zusammen waren er war häufig genug hier gewesen um sich auszukennen.

im bad klatschte sie sich wasser ins gesicht, machte sich die haare auf und versuchte das vogelnest auf ihrem kopf zu entwirren. es war verwirrend den teen wolf darsteller wieder in ihrem haus zu wissen und ja, sie vermisste ihre gemeinsame zeit. daher auch noch das bild im wohnzimmer.
Was sagte er von Bildern? Oh fuck, sie hatte es paar Fotos drauf, die ganz sicher nicht für irgendjemanden bestimmt waren und ganz ganz sicher, hatte er sie gesehen. er musste ja irgendwie auf sie gekommen sein... schlagartig stand sie selbst stocksteif in ihrem badezimmer, stützte sich mit den händen am waschbecken ab und schaute in den spiegel. "fuck..." was hatte sie sich bloss dabei gedacht, solche fotos zu machen? oh gott oh gott und jetzt sass er auch noch in ihrer küche... es war ihr schrecklich peinlich, doch immerhin war da nichts bei, was er nicht sowie so schon gesehen hatte... das ganze hier, machte ihr noch mehr kopfschmerzen. seufzend kramte sie in ihrem badezimmerschrank nach einer aspirin, nahm ein zahnputzglas, füllte es mit wasser und nahm die aspirin. danach seufzte sie noch einmal tief, verliess das badezimmer und begab sich zu tyler in die küche. "du hast also mein handy gefunden... und hast meine bilder durchwühlt..."

@ GOT 99 PROBLEMS
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://avis.forumieren.com
Storyteller
Administrator
avatar


BeitragThema: Re: Jessica Stroup Posts Karma   Di Jun 30, 2015 12:34 am

IRGENDWO IM NIRGENDWO

JESSICA STROUP x CHACE CRAWFORD | 29. SEPTEMBER 2015 | GEGEN 20:30 | IRGENDWO VOR L.A. | OUTFIT

sie war mit chace crawford unterwegs, einfach mal ein bisschen aus der stadt raus, was wandern. sie waren gerade auf dem rückweg, als der wagen auf einmal komische geräusche von sich gab. niemand von ihnen beiden dachte sich was dabei. chace achtete auf die straße und jessica war einfach viel zu kaputt und schlief schon fast, bis auf einmal der wagen, beim fahren einer kurve, nach hinten ausbrach, ein absterbendes geräusch von sich gab und vorn anfing zu rauchen. von dem geholpere war die junge schauspielerin wieder aufgeschreckt und sah nun mit großen augen auf den rauch, der aus der motothaube kam. "was...?" sie schaute zu chace, der aber auch nicht viel intelligenter nach vorn starrte. "was genau war das gerade?!" mit zitternden händen öffnete sie den haltegurt und die beifahrertür und krabbelte langsam aus dem auto. vom rücksitz klaubte sie sich noch schnell ihre handtasche, bevor sie draußen nach ihrem handy suchte. nichts. ihr handy war tot. "mist verdammter." sie hätte eben doch ihr handy aufladen sollen, bevor sie los sind. aber wer dachte schon, dass man beim wandern sein handy brauchen würde?!

jessica ließ den blick streifen. bäume, nichts als bäume und nicht ein auto ließ sich blicken. was mussten sie auch eine abkürzung fahren, die direkt durch diesen blöden wald führte? sie hielten es beide für eine gute idee, denn langsam setzte die dämmerung ein, und somit wurde es auch langsam kühler. klar sie waren in kaifornien, doch auch hier hielt irgendwann einmal der herbst einzug. die brünette zog ihre dünne jacke enger um sich.

"ich sagte doch, das es eine ganz schlechte idee sei." jessica stampfte vor dem wagen auf und ab. "wie kann man nur auf so eine schnapsidee kommen? wir werden hier verrecken und niemanden wird es interessieren..." sie holte tief luft und drehte sie zu ihrem begleiter. "das ist alles deine schuld." sie wusste, dass sie dem schausieler unrecht tat, denn sie hatte diesen ausflug gemeinsam geplant, doch sie musste sich luft machen. es machte ihr angst, hier im wald zu sein, wo wahrscheinlich niemand sie finden würde. wälder jagten ihr im allgmeinen schauer über den rücken, doch wenn es dann dazu noch dunkel wurde... dies machte ihr angst, doch solange sie wütend war, würde diese angst noch etwas im verborgenen bleiben.

doch jetzt musste sie hier erst mal weg, bevor sie vor ihm anfangen würde zu heulen, deshalb schnappte sie sich ihre tasche, die sie hatte auf den boden fallen lassen und stampfte einfach drauf los. irgendwo würde sie schon hinkommen. chace ließ sie einfach dort wo er war, stehen. als sie nach nur ein paar metern ein knacken im gebüsch neben sich hörte, zuckte sie zusammen, drehte sich um und war mit schnellen schritten wieder bei ihrer tagesbegleitung. "untersteh dich bloß, mich noch einmal allein los zu lassen. wer weiß wer hier alles rumläuft..."

@ GOT 99 PROBLEMS
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://avis.forumieren.com
 
Jessica Stroup Posts Karma
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bildertagebuch - Jessica, unkomplizierte liebe Karamell-Schönheit... - VERMITTELT!
» Zygopetalum
» Ich war in Schwabach bei MSB Orchideen
» Pleione 2016

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Avis - Vincet Semper ::  :: }&&. Characterstuff-
Gehe zu: